Über die DEGES

Die DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH ist eine Projektmanagementgesellschaft für Verkehrsinfrastrukturprojekte, zu denen Straßen-, Schienen- oder Wasserstraßenprojekte zählen. Sie wurde 1991 vom Bund und den fünf neuen Bundesländern (Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Thüringen) gegründet. Inzwischen sind weitere sieben Bundesländer als Gesellschafter beigetreten, darunter seit 2014 auch Nordrhein-Westfalen. Hauptsitz der DEGES ist Berlin.

Die DEGES plant und realisiert im Auftrag ihrer Kunden Aus- und Neubauten von Bundesfernstraßen, Brücken und Tunneln bis zur Verkehrsfreigabe. Dafür koordiniert, optimiert und kontrolliert sie die Leistungen externer Planer, Grunderwerber, Bauüberwacher, Bauunternehmen und sonstiger ausgewählter Dienstleister.

Insgesamt ist die DEGES für den Aus- und Neubau von mehr als 2.000 Kilometer Bundesfernstraßen mit einem Auftragsvolumen von über 20 Milliarden Euro verantwortlich. Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten heute bei der DEGES und sind Spezialisten für alle planerischen, technischen, rechtlichen und kaufmännischen Fragen rund um den Aus- und Neubau von Bundesfernstraßen, Brücken und Tunneln.

Im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen realisiert die DEGES derzeit in Nordrhein-Westfalen neun Straßenbauprojekte.

Weitere Informationen über die DEGES finden Sie unter www.deges.de.