A 44: Westabschnitt des Lückenschlusses zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen-Ost und der Anschlussstelle Heiligenhaus

Mehr Mobilität für den Kreis Mettmann.

Der Zeitplan

Für den Neubau des Westabschnittes der Autobahn A 44 passt die DEGES derzeit die Ableitung des Wassers aus dem Regenrückhaltebecken gegenüber dem bisherigen Planungsstand an. Dadurch sollen die erforderlichen baulichen Maßnahmen vereinfacht und die Auswirkungen auf Natur und Landschaft vermindert werden. Die DEGES geht davon aus, dass sie den Antrag auf Planänderung im Januar 2018 bei der zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf stellen kann. Mit dem Planfeststellungsbeschluss rechnet die DEGES bis Ende des Jahres 2018. Erst nach Vorliegen des Planfeststellungsbeschlusses kann der Zeitplan für den Bau des Westabschnittes konkretisiert werden.

Die DEGES arbeitet bei der Planung und Realisierung von Bauvorhaben mit verschiedenen Akteuren zusammen. Entsprechend können sich Zeitangaben - insbesondere zu Genehmigungsprozessen - im Verlauf der Projektumsetzung ändern.