Ersatzneubau der Schwelmetalbrücke an der Autobahn A 1 in Höhe der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld

Innovative Planungsmethoden für effizientes Bauen

Neuigkeiten

03/2019: Die Auf- und Abfahrt zur Autobahn A 1 im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld in Fahrtrichtung Köln wird gesperrt

Im Zusammenhang mit dem Ersatzneubau der Schwelmetalbrücke informieren wir Sie über folgende geplante Arbeiten:

Sperrung der Auf- und Abfahrt zur Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Köln im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld vom 29.03. bis 01.04.2019 und vom 05.04. bis 08.04.2019

Von Freitag, 29. März, 19.00 Uhr bis Montag, 1. April, 5.00 Uhr und von Freitag, 5. April, 19.00 Uhr bis Montag, 8. April, 5.00 Uhr wird im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld die Auf- und Abfahrt zur Autobahn A 1 in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Für die gesperrte Auf- und Abfahrt werden Umleitungen eingerichtet.

Die Sperrungen werden notwendig, um in Höhe der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld für beide Fahrtrichtungen die Zufahrten für Rettungsfahrzeuge zur Autobahn A 1 herzustellen.

 

 


02/2019: A 1 | Verkehrsführung ab dem 18. Februar auf der B 7 / B 483

Schwelmetalbrücke in Wuppertal-Langerfeld

Ab Montag, 18. Februar, stehen auf der B 7/B 483 im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Wuppertal und zwei Fahrstreifen in Richtung Schwelm zur Verfügung. Diese Verkehrsführung besteht bis voraussichtlich 2022. Ein Linksabbiegen in die Dieselstraße wird nicht möglich sein; es erfolgt die Einrichtung einer Umleitung.

Um die Standsicherheit der Brücke für den Autobahnverkehr langfristig zu sichern, ist ein Ersatzneubau der inneren Teilbauwerke dringend erforderlich. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit der gesamten Schwelmetalbrücke an das heutige Verkehrsaufkommen angepasst.

 


02/2019: A 1 | Verkehrseinschränkungen vom 11. bis 18. Februar 2019

Schwelmetalbrücke in Wuppertal-Langerfeld

Von Montag, 11. Februar 2019 bis voraussichtlich Montag, 18. Februar 2019, steht auf der B 7 im Bereich der Anschlussstelle Wuppertal-Langerfeld durchgängig nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Wuppertal zur Verfügung. In Fahrtrichtung Schwelm ist zwischen 9 und 15 Uhr ebenfalls nur ein Fahrstreifen nutzbar, zu den übrigen Zeiten, insbesondere während des Berufsverkehrs, stehen zwei Fahrstreifen zur Verfügung (Tagesbaustelle). Grund ist die Asphaltierung des Mittelstreifens der B 7, um die Verkehrsführung für den Brückenneubau einzurichten.

 


09/2018: A 1 | Informationsveranstaltungen für Unternehmen und Interessierte vor Beginn der Bauarbeiten

Schwelmetalbrücke in Wuppertal-Langerfeld
Foto von der Veranstaltung | Fotograf: Günter Lintl, Wuppertal

Am 11.09.2018 informierte die DEGES in der IHK-Hauptgeschäftsstelle Wuppertal gemeinsam mit der Bergischen IHK und der SIHK zu Hagen sowie der ausführenden Baufirma Unternehmen und Interessierte über den geplanten Ablauf des Brückenersatzneubaus und die erwarteten Verkehrseinschränkungen.

Für den Ersatzneubau wird auf der Autobahn A 1 eine Inselbaustelle eingerichtet. Da Abriss und Ersatzneubau „von innen heraus“ erfolgen, kann der Verkehr auf der Autobahn A 1 und auf den Gleisanlagen der DB AG unterhalb der Brücke weiter fließen. So blieben über die gesamte Bauzeit sechs Fahrstreifen befahrbar.

Die vorbereitenden Arbeiten beginnen bereits im Oktober 2018. Zuerst werden auf dem Innenteil der Brücke die Fahrstreifen Richtung Bremen abgebaut. Die erst 2006 erbauten äußeren Fahrstreifen bleiben während der gesamten Bauzeit unberührt. Über sie fährt wie bisher auch der Schwerlastverkehr sowie der Verkehr zur Ausfahrt Langerfeld. In der Mitte werden neue Stahlträger eingefügt, von denen aus Kräne die alten Brückenteile abtransportieren und neue einfügen werden. Die Hilfsstützen für die Brücke werden auf Teilflächen der Jesinghauser Straße (B7/B483) errichtet. In Richtung Wuppertal wird daher zeitweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stehen. Die Dieselstraße, die das Gewerbegebiet Langerfeld anbindet, wird voraussichtlich ab August 2019 teilweise gesperrt. Eine Umleitung wird über die Fleute erfolgen. Im zweiten Bauabschnitt ab voraussichtlich Mitte 2020 werden dann die Fahrstreifen Richtung Köln erneuert. Insgesamt rechnet die DEGES mit einer Bauzeit von rund 45 Monaten.

Hier können Sie die Präsentation anschauen und unter Materialien finden Sie Verkehrssimulationen für den Knoten Schwelmetalbrücke und für das Straßennetz.

 


08/2018: A 1 | Informationsveranstaltung zum Ersatzneubau der Schwelmetalbrücke

Schwelmetalbrücke in Wuppertal-Langerfeld

Unternehmen und Interessierte aus Wuppertal-Langerfeld können sich vor Beginn der Bauarbeiten für den Ersatzneubau der Schwelmetalbrücke auf einer gemeinsamen Informationsveranstaltung der Industrie- und Handelskammern (IHKs) Wuppertal-Solingen-Remscheid und Hagen sowie der DEGES zu den anstehenden Bauarbeiten informieren. Vertreter der DEGES, der ausführenden Baufirma, der beiden IHKs sowie der Kommunalverwaltung werden die aktualisierten und detaillierten Planungen für die Baumaßnahme vorstellen und Fragen beantworten.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, 11.09.2018 um 15.00 Uhr im Plenarsaal (3. Etage) der IHK-Hauptgeschäftsstelle Wuppertal Heinrich-Kamp-Platz 2, 42103 Wuppertal (Elberfeld).

Eine Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung ist über die Webseite der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid möglich. Zum Anmeldeformular gelangen Sie über diesen Link.

Mit der Informationsveranstaltung leisten die IHKs und die DEGES einen wesentlichen Beitrag zur frühzeitige Kommunikation zu den Bauvorhaben entlang der Autobahn A 1 im Rahmen der Initiative „Aktionsbündnis A 1“.

Durch den Ersatzneubau wird die Leistungsfähigkeit der Schwelmetalbrücke an das heutige Verkehrsaufkommen angepasst. Im Herbst 2018 sollen die bauvorbereitenden Maßnahmen beginnen. Die Arbeiten am Abriss und Neubau der Brücke sind ab Mitte 2019 vorgesehen.

Die Einladung zur Veranstaltung finden Sie hier.