Ersatzneubau der Talbrücke Volmarstein an der Autobahn A 1 östlich der Anschlussstelle Volmarstein

Leistungsfähige Infrastruktur für die heutigen Anforderungen

Neuigkeiten

08/2019 | Volmarstein: DEGES nutzt A1-Vollsperrung für Sanierungsarbeiten an der befahrenen, alten Talbrücke

Bauarbeiter bei Sanierungsarbeiten an der Brücke Volmarstein

Am Wochenende vom 30.08.2019 bis 01.09.2019 nutzt die DEGES eine Vollsperrung der A 1, die aufgrund von Bauarbeiten an der Anschlussstelle Gevelsberg notwendig ist, und arbeitet rund um die Uhr an der Talbrücke Volmarstein.

Hier finden Sie auf der Seite von Strassen.NRW Informationen zur Sperrung und zu den Umleitungsempfehlungen.

Details zu den geplanten Arbeiten:

Sanierung Asphalt im Bereich der Mittelnaht auf dem nördlichen Bestandsbauwerk Fahrtrichtung Köln

Auf Grund der Umlegung des Verkehrs auf das nördliche Brückenbauwerk befindet sich die Asphalt-Mittelnaht jetzt in der LKW-Spur des Verkehrs und ist durch das Überrollen besonders stark beansprucht worden. Erste Schäden im Fahrbahnbelag wurden bereits festgestellt. Um eventuelle Verkehrsgefährdungen auszuschließen, ist der Austausch des Asphalts in diesem Bereich über die komplette Brückenlänge erforderlich.

Einrichtung der Verkehrslenkung für den Bau einer neuen Mittelstreifenüberfahrt im Bereich der Baustelle

Die derzeit westlich der Talbrücke Volmarstein unter Verkehr stehende Mittelstreifenüberfahrt hält der derzeitigen Verkehrsbelastung über die Gesamtdauer des Neubaus nicht stand. Daher wird eine komplett neue Mittelstreifenüberfahrt an anderer Stelle gebaut. Hierfür sind unter anderem auch Demarkierungs- und Markierungsarbeiten und der Umbau der transportablen Schutzeinrichtung erforderlich. Diese Arbeiten sind bei laufendem Verkehr auf Grund der beengten Verhältnisse und dem erforderlichen Arbeits- und Sicherheitsraum nicht möglich.

Vermessungsarbeiten

Für die spätere Einrichtung der sechs Fahrstreifen für den Zeitraum des Ersatzneubaus des nördlichen Bauwerks in Fahrtrichtung Köln ist die Herstellung einer Rettungszufahrt im Gegenverkehr in der Anschlussstelle Volmarstein erforderlich. Hierfür werden vorbereitende Vermessungsarbeiten durchgeführt.

 


08/2019 | Anpassung Zeitplan – Fertigstellung der Talbrücke Volmarstein für Mitte 2022 geplant – bereits ab Mitte 2021 sechs Fahrstreifen verfügbar

Bauarbeiter unter der Brücke Volmarstein

Der Abbruch des ersten Teilbauwerks in Fahrtrichtung Bremen ist planmäßig erfolgt. Seit Ende März 2019 laufen die Gründungsarbeiten für das neue Teilbauwerk. Diese Arbeiten sind ungefähr zur Hälfte abgeschlossen. Parallel erfolgt die Errichtung der Brückenwiderlager und der Brückenpfeiler, die später den Überbau tragen werden. Für die Montage des Überbaus laufen die vorbereitenden Arbeiten.

Die Gesamtfertigstellung der Talbrücke Volmarstein ist nunmehr für Sommer/Herbst 2022 geplant statt wie bisher für Ende 2020. Die Anpassung des Bauzeitenplans wurde aus mehreren Gründen erforderlich. Einerseits hatten teilweise schlechte Wetterbedingungen im vergangenen Winter für einen Verzug beim geplanten Baubeginn gesorgt, zudem waren zusätzlich die nachträgliche Ausschreibung und Einrichtung einer mobilen Stauwarnanlage mit hohem technischem Aufwand erforderlich. Um dennoch zugunsten der Verkehrssicherheit schnellstmöglich wieder sechs statt derzeit vier Fahrstreifen anbieten zu können, erfolgten Anpassungen der Bauablaufplanung nach intensiven Abstimmungen der beteiligten Unternehmen. Ab Sommer/Herbst 2021 soll der Verkehr nach Fertigstellung der ersten Brückenhälfte wieder auf sechs Fahrstreifen fließen können. Es wird geprüft, ob zu diesem Zeitpunkt auch die Wiederinbetriebnahme der derzeit gesperrten Autobahnauffahrt in Fahrtrichtung Bremen erfolgen kann.

Um den neuen Zeitplan nicht nur einzuhalten, sondern nach Möglichkeit zu unterbieten, wurde dem Auftragnehmer eine Beschleunigungsvergütung in Aussicht gestellt. Weitere Auswirkungen auf die Projektkosten werden derzeit ermittelt.

 


07/2019 | Montage des Vorschubgerüstes für den Ersatzneubau

Montage des Vorschubgerüstes

Auf der A 1 in Höhe der Talbrücke Volmarstein wird aktuell das Vorschubgerüst zur Herstellung des Ersatzneubaus montiert, die Arbeiten sind damit weiterhin im Zeitplan.

Wichtiger Hinweis: In der Nacht von Donnerstag, 4. Juli, 20 Uhr, bis Freitag, 5. Juli, 5 Uhr, wird die A 1 zwischen den Anschlussstellen Hagen-West und Volmarstein in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt. Grund für die Vollsperrung, die Autobahnmeisterei Hagen repariert in der Baustelle der Talbrücke Volmarstein Fahrbahnschäden. Eine Umleitung ist eingerichtet.

04/2019 | Beginn der Gründungsarbeiten für den Neubau der Talbrücke Volmarstein

Gründungsarbeiten haben begonnen

Die DEGES plant und realisiert im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen den Bau der neuen Talbrücke Volmarstein. Am 27. März wurde mit den Gründungsarbeiten für den Ersatzneubau in Fahrtrichtung Bremen begonnen. Insgesamt werden der Abbruch sowie der nun beginnende Neubau der südlichen Brücke voraussichtlich 12 Monate in Anspruch nehmen. Für die Dauer der Arbeiten bleibt der Verkehr weiterhin pro Fahrtrichtung auf zwei Fahrstreifen reduziert.

 


02/2019 | Pressemitteilung: A 1: Rückbau der Bestandsbrücke in Volmarstein beginnt

Talbrücke Volmarstein im Zuge der Autobahn A 1

Düsseldorf, 8. Februar 2019 Am Montag, 11. Februar 2019, beginnen die Abbrucharbeiten an der Talbrücke Volmarstein im Zuge der A 1 in Fahrtrichtung Bremen. Der Rückbau der südlichen Brückenhälfte gliedert sich in mehrere Phasen. Nach Vorarbeiten, bei denen zunächst der Asphalt auf der Brücke abgefräst wird, folgen der Abbruch des Überbaus (etwa sechs Wochen) und der Unterbauten (etwa vier Wochen). Die Brücke soll planmäßig bis Mitte April 2019 vollständig zurückgebaut sein. Noch während der Abbrucharbeiten wird mit der Gründung für den Neubau der Brücke begonnen. Insgesamt werden der Abbruch sowie der darauffolgende Neubau der südlichen Brücke in Fahrtrichtung Bremen voraussichtlich 12 Monate in Anspruch nehmen. Während dieser Zeit wird der Verkehr komplett auf das Teilbauwerk Richtung Köln (nördliche Brücke) umgelegt.

Für die Dauer der oben genannten Arbeiten bleibt der Verkehr weiterhin pro Fahrtrichtung auf zwei Fahrstreifen reduziert. Sowohl der Verkehr in Fahrtrichtung Köln als auch der Verkehr in Fahrtrichtung Bremen werden mit einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h über die nördliche Brücke geführt.

Zum Projekt

Die DEGES plant und realisiert im Auftrag des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen den Bau der neuen Talbrücke Volmarstein. Diese ersetzt die bisherige Brücke an der Autobahn A 1 östlich der Anschlussstelle Volmarstein, die im Jahr 1959 erbaut wurde. Eine Bauwerksprüfung im Dezember 2011 und spätere Nachrechnungen ergaben, dass die Brücke erheblich geschädigt ist und schnellstmöglich neu gebaut werden muss.

Geplant ist nun ein Bauwerk mit einem Spannbeton-Überbau und komplett neuen Unterbauten. Die neuen Pfeiler und Widerlager werden zwischen den bestehenden Unterbauten angeordnet, sodass die Brückenlänge von bisher 315 auf 285 Meter verkürzt werden kann. Für jede Fahrtrichtung werden drei Fahrspuren sowie ein Standstreifen errichtet; die neue Brücke wird 31 Meter breit werden.

 

 

 


07/2018: A 1 | Vom 10. Juli bis Anfang September drei statt zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln

Talbrücke Volmarstein im Zuge der Autobahn A 1

Gute Nachrichten für Verkehrsteilnehmer: Während der Hauptreisezeit stehen auf der Autobahn A 1 im Bereich der Talbrücke Volmarstein in Fahrtrichtung Köln wieder drei statt der bisher zwei baustellenbedingten Fahrstreifen zur Verfügung. Seit Dienstag, 10. Juli, 6 Uhr, bis Anfang September kann der Verkehr einen zusätzlichen Fahrstreifen nutzen. In diesem Zeitraum wird weiter gebaut – die Arbeiten finden aber außerhalb der Fahrbahn statt, sodass diese Verkehrsführung temporär möglich ist.

Ab Mitte September 2018 erfolgen vorbereitende Arbeiten für den Abbruch der ersten Brückenhälfte, weshalb der Verkehr in Richtung Köln dann wieder auf zwei Fahrstreifen geführt wird.

In Fahrtrichtung Bremen stehen unverändert zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Die Fertigstellung des Ersatzneubaus ist für Ende 2020 geplant.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter diesem Link.

 

 


01/2018: A 1 | Auffahrt Volmarstein in Fahrtrichtung Bremen gesperrt

Seit Dienstag, 30. Januar, ist die Auffahrt Volmarstein auf der A 1 in Fahrtrichtung Bremen gesperrt. Die Umleitung für den Schwerverkehr wird über das Kreuz Wuppertal-Nord geführt und ist mit einem roten Punkt gekennzeichnet.

Ab dem 30. Januar stehen im Bereich der Anschlussstelle in Fahrtrichtung Bremen zudem nur noch zwei statt drei Fahrstreifen zur Verfügung. Auf der Richtungsfahrbahn Köln sind bereits seit November 2017 nur noch zwei Fahrstreifen für den Verkehr nutzbar.

Die Sperrung der Auffahrt Volmarstein ist erforderlich für den Ersatzneubau der Talbrücke Volmarstein. Die im Jahr 1959 errichtete Talbrücke hält den Belastungen durch den ständig zunehmenden Verkehr langfristig nicht stand und muss ersetzt werden.

Die DEGES plant und realisiert den Ersatzneubau der Talbrücke Volmarstein im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

Pressemitteilung vom 03.07.2018:
Besserer Verkehrsfluss während der Hauptreisezeit: Vom 6. Juli bis Ende August drei statt zwei Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Freigabe des dritten Fahrstreifens auf den 10. Juli verschoben wurde. Grund waren kurzfristige Verschiebungen im Bauablauf auf einer nahegelegenen Autobahnbaustelle im Bereich Hagen. Aus Sicherheitsgründen durften die beiden Maßnahmen nicht parallel stattfinden.

Presssemitteilung vom 29.01.2018:
Zwei statt drei Fahrtstreifen pro Richtung ab 30.Januar – Auffahrt Volmarstein in Richtung Bremen wird gesperrt

Presssemitteilung vom 15.01.2018:
Sperrung der Auffahrt Volmarstein in Fahrtrichtung Bremen witterungsbedingt verschoben

Presssemitteilung vom 10.01.2018:
Verkehrseinschränkungen auf der A 1 ab 15. Januar: Sperrung der Auffahrt Volmarstein in Fahrtrichtung Bremen - Zwei statt drei Fahrspuren pro Richtung

Presssemitteilung vom 23.11.2017:
Brücke und AS Volmarstein: A 1-Verengung und Sperrung der Auffahrt werden für besseren Verkehrsfluss verschoben

Presssemitteilung vom 20.11.2017:
Brücke und AS Volmarstein: Markierungsarbeiten und Sperrung der Auffahrt müssen verschoben werden

Presssemitteilung vom 10.11.2017:
Verkehrseinschränkung in Fahrtrichtung Köln in der Nacht 14./15.11.2017

Presssemitteilung vom 09.11.2017:
Kurzzeitige Sperrung des Seitenstreifens in Fahrtrichtung Köln hinter der Abfahrt Volmarstein 13.11. - 17.11.2017

Presssemitteilung vom 06.11.2017:
A 1: Einrichtung der Baustellen-Verkehrsführung ab 15. 11. 2017 / AS Volmarstein in Fahrtrichtung Bremen ab 20.11.2017 gesperrt

Pressemitteilung vom 30.08.2017:
Verkehrseinschränkungen auf der A 1 ab Ende Oktober: Sperrung von zwei Fahrstreifen und der Auffahrt Volmarstein in Fahrtrichtung Bremen erforderlich