Neuigkeiten

A 1: Informationsveranstaltung zum Ausbau der Tank- und Rastanlage Lichtendorf Süd fand am 11. Oktober 2018 statt

Parkende Lkw

Die DEGES bereitet aktuell den Antrag für das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau der Tank- und Rastanlage Lichtendorf-Süd vor. Vor Beginn des Planfeststellungsverfahrens informierte die DEGES die Anwohnerinnen und Anwohner sowie weitere Interessierte im Rahmen einer Informationsveranstaltung über den aktuellen Planungsstand und beantwortete Fragen zum Projekt.
Die Informationsveranstaltung fand am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, im Festsaal des Ausflugslokals Freischütz in Schwerte statt.

Weitere Informationen zum Ausbau der Tank- und Rastanlagen Lichtendorf Süd finden Sie hier.

B 236 | Termine für die Bürgersprechstunde der DEGES im vierten Quartal 2018

Bundesstraße B 236 in Schwerte

Anwohnerinnen und Anwohner haben die Möglichkeit, ihre Fragen und Anliegen zum vierspurigen Ausbau der Bundesstraße B 236 von der Anschlussstelle Schwerte (Autobahn A 1) bis zur Dortmunder Stadtgrenze persönlich mit den Experten der DEGES zu besprechen.

Die Bürgersprechstunde findet in den Monaten Oktober bis Dezember 2018 jeweils einmal pro Monat, Mittwochs von 17:00 bis 19:00 Uhr im Rathaus I, Raum 405, Rathausstraße 31 in 58239 Schwerte statt. Eine vorherige Anmeldung ist bis auf Weiteres nicht notwendig.

Mit diesem Angebot baut die DEGES den Dialog mit den Anwohnerinnen und Anwohnern weiter aus. Darüber hinaus können alle Interessierten wie bisher das Bürgertelefon und das Kontaktformular hier auf der Projektwebseite nutzen, um Hinweise zu übermitteln und Fragen zu stellen.

Weitere Informationen zum Ausbau der Bundesstraße B 236 zwischen Schwerte und Dortmund finden Sie hier.

 

A1 | Schwelmetalbrücke: DEGES informiert vor Beginn der Bauarbeiten

Talbrücke Volmarstein im Zuge der Autobahn A 1
Veranstaltung am 11.09.2018 | Foto: Günter Lintl, Wuppertal

Am 11.09.2018 informierte die DEGES in der IHK-Hauptgeschäftsstelle Wuppertal gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern zu Hagen (SIHK) und Wuppertal-Solingen-Remscheid sowie der ausführenden Baufirma betroffene Unternehmen und Interessierte über den geplanten Ablauf des Ersatzneubaus der Schwelmetalbrücke.

Am Donnerstag, 13. September 2019 um 18:00 Uhr konnten sich Anwohnerinnen und Anwohner in der Bandfabrik, Schwelmer Straße, über die Arbeiten informieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

A 40 | Erörterungstermin zum Planfeststellungsverfahren am 4. September 2018

A 40 und Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp Visualisierung

Auf Veranlassung der Bezirksregierung Düsseldorf hat am 4. September 2018 der Erörterungstermin im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens für den Neubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp und den achtspurigen Ausbau der Autobahn A 40 zwischen den Anschlussstellen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen stattgefunden.

Der Erörterungstermin ist regulärer Bestandteil eines Planfeststellungsverfahrens. Im Rahmen des Termins äußern sich die Träger öffentlicher Belange sowie die Bürgerinnen und Bürger, die Einwendungen gegen das Vorhaben erhoben haben, ebenso wie der Vorhabenträger.

Auf der Grundlage der Unterlagen und Stellungnahmen wird die Bezirksregierung Düsseldorf die Entscheidung treffen, ob der Bau in der vorgeschlagenen Form genehmigt wird. Darüber hinaus kann sie im Planfeststellungsbeschluss Anpassungen oder Auflagen erlassen.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Ablauf eines Planfeststellungsverfahrens finden Sie hier.

 

A 44 | DEGES reicht Antrag auf Planänderung zur Optimierung der Entwässerung ein

Bislang angestrebter Planungszustand

Am 1. August 2018 hat die DEGES die angepassten Pläne für die Ableitung des Wassers aus dem Regenrückhaltebecken an der Brachter Straße zur Genehmigung bei der zuständigen Bezirksregierung Düsseldorf eingereicht. Durch die Veränderungen sollen die erforderlichen baulichen Maßnahmen vereinfacht und die Auswirkungen auf Natur und Landschaft vermindert werden. Die Planungen für das Regenrückhaltebecken selbst bleiben unverändert.

Die Bezirksregierung Düsseldorf prüft zunächst die Unterlagen. Im Anschluss werden die Pläne öffentlich ausgelegt. Den Termin dafür legt die Bezirksregierung fest. Mit dem Planfeststellungsbeschluss rechnet die DEGES bis zum Frühjahr 2019.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

A 40 | Baubeginn für den Ausbau der Bundesstraße B 1 zur Autobahn A 40

Hendrik Wüst (Verkehrsminister NRW), Enak Ferlemann (Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium) undund Bodo Baumbach (Geschäftsführer der DEGES) beim Baubeginn der A 40

Am 6. August 2018 haben der nordrhein-westfälische Verkehrsminister Hendrik Wüst und der parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, den feierlichen Baubeginn für den Ausbau der Bundesstraße 1 in Dortmund vorgenommen. Der Ausbau der Bundesstraße B 1 zur Autobahn A 40 wird zukünftig die Verkehrsabläufe auf dem Streckenabschnitt verbessern und zu einer besseren Vernetzung der Städte und Zentren im Ruhrgebiet beitragen.

Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt von der Aplerbecker Straße bis zur Nordstraße beginnen mit dem Neubau der Brücke an der Anschlussstelle Sölde. Während der Bauarbeiten wird es voraussichtlich zu nur geringen Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer kommen. Die neue Brücke wird neben dem alten Bauwerk errichtet, über das weiterhin der Verkehr fließt.

Weitere Informationen zum Ausbau der Autobahn A 40 zwischen Dortmund-Ost und Dortmund/Unna finden Sie hier.

Bestellen Sie unseren Informationsdienst und bleiben Sie auf dem Laufenden

Ausgabe 1 des Informationsdienstes

Ab sofort können Sie den Informationsdienst „Verkehrsprojekte Aktuell“ der DEGES bestellen. Mit dem Informationsdienst werden Sie regelmäßig über den aktuellen Stand der Bauvorhaben der DEGES in NRW informiert. So bleiben Sie auf dem Laufenden zu Planung, Umsetzung und Fertigstellung unserer Verkehrsprojekte.

Hier können Sie sich für den Informationsdienst anmelden und erhalten ihn direkt als PDF per E-Mail.

Aus- und Neubauprojekte von Bundesfernstraßen und Brückenbauwerken

Aus- und Neubauprojekte von Tank&Rast-Anlagen (T&R) sowie Parkplätzen mit WC (PWC)